T5 TEC-PRO

Prozessketten auf Basis thermo-elektro-chemischer Wirkungen für die Fertigung metallischer Mikrobauteile

Das Ziel des Transferprojektes T5 war es, die im SFB 747 erarbeiteten Erkenntnisse zur laserchemischen Materialbearbeitung auf eine industriell einsetzbare Prototypenanlage zu übertragen. Weitergehend stand die Identifizierung, Charakterisierung und Anpassung der zur Bearbeitung benötigten und marktzugänglicheren reaktiven Medien an die industriellen Erfordernisse im Vordergrund der Untersuchungen. Die gewonnenen Erkenntnisse im Bereich der industriellen Anlagentechnik und der damit erzielbaren Bauteileigenschaften wurden für den SFB durch ein Benchmarking des Verfahrens anhand anwendungsorientierter Bauteile und Komponenten nutzbar gemacht.

Projektlaufzeit: 2015-2016

 

Publikationen

Teilprojektleiter:
Prof. Dr.-Ing. Frank Vollertsen

 

Die Forschungsdaten zu den Publikationen des Projekts befinden sich am BIAS.