C5 Teileverbunde

Teileverbunde für Prozessketten des Mikrokaltumformens

Bei der Fertigung von Mikrobauteilen werden diese meist frühzeitig vereinzelt, was zu einem erheblichen Handhabungsaufwand für Folgeprozesse führt. Im Teilprojekt C5 „Teileverbunde“ werden Methoden erforscht, die Bauteile über mehrstufige Fertigungsprozesse hinweg in einem Teileverbund zu handhaben. Das Ziel des Teilprojektes ist die Erforschung der erforderlichen Fertigungsumgebung zur Massenproduktion in Teileverbunden und der Synchronisation unterschiedlicher Verbundarten. Durch Erweiterung der bereits untersuchten Förder- und Positioniertechnik sowie Schaffung geeigneter Speichertechnologien soll eine hohe Taktrate bei weiterer Steigerung der Gutteilausbringung und somit eine wirtschaftliche Produktion erreicht werden. Neben der Betrachtung einzelner Prozessketten sollen diese Ziele auch durch das Toleranzfeldmatching bei der Synchronisation zweier Teileverbunde in einer Station erreicht werden.

Laufzeit: 2011-2018