B3 Werkzeuglebensdauer

Erhöhung der Standzeit von Mikrotiefziehwerkzeugen

Die Werkzeuglebensdauer als entscheidender Parameter für die Wirtschaftlichkeit steht im Zentrum dieses Projekts. In dem hier untersuchten kombinierten Schneid-/Tiefziehprozess werden mit und ohne Schmierstoff Werkstücke aus Al99.5, E-Cu58 und 1.4301. Der Prozess wird mit einem Folgewerkzeug durchgeführt, welches mit einer Taktzahl von 200/min Näpfe umgeformt. Zur Verschleißmessung in der Maschine wird ein Modul basierend auf digitaler komparativer Holographie aufgebaut, mit welchem das Schneid-Tiefziehwerkzeug im Folgewerkzeug ohne aufwändiges und zeitintensives ein- und ausbauen untersucht werden kann.

Laufzeit: 2007-2018

 

Publikationen

Teilprojektleiter:
Prof. Dr.-Ing. Frank Vollertsen
Prof. Dr. Ralf Bergmann